Renate Dunwoodie

Diplom-Übersetzerin (BDÜ)
Allgemein ermächtigte Übersetzerin
in der englischen und französischen Sprache
für die Gerichte und Notare im Lande Hessen



Allgemeine Informationen

Nach dem Universitätsabschluß als technische Übersetzerin war ich zunächst als Angestellte bei LOGOS Computer Systems, einem Unternehmen im Bereich "Computergestützte Übersetzung", tätig (als Übersetzerin/Customer Support), wo ich mir ein fundiertes Know-how im Bereich der Informationstechnologie aneignen konnte. Nun arbeite ich bereits seit 1987 freiberuflich in diesem Bereich mit Schwerpunkt Netzwerktechnologie; ich habe jedoch auch viel Erfahrung in benachbarten Bereichen gesammelt (Anwenderprogramme im Bereich Tourismus, Medizin, CAD/CAM/CIM) sowie SAP R/3. Als Textarten waren/sind Handbücher, Broschüren, technische Spezifikationen/Datenblätter, Presseveröffentlichungen etc. vertreten.

Als Mitglied des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) habe ich mich zur Einhaltung der Berufs- und Ehrenordnung des BDÜ verpflichtet. Oberstes Anliegen ist für mich, meinen KundInnen professionelle Arbeit zu liefern, d.h. durch meine Arbeit einen optimalen Beitrag zum Profit und zur Produktivität meiner KundInnen zu leisten. Wesentlich sind für mich die folgenden Punkte:
- Ich nehme Übersetzungsaufträge nur an, wenn ich über das erforderliche Fachwissen und die Ressourcen verfüge, um die Arbeit auszuführen; ist dies nicht der Fall, sage ich auch mal NEIN zur Annahme eines Auftrags. In diesem Fall kann ich Ihnen kompetente KollegInnen nennen.
- 100-prozentige Termintreue (es sei denn, die Überschreitung des Bearbeitungszeitraums ist auf höhere Gewalt zurückzuführen)
- Ich halte engen Kontakt zu meinen KundInnen und lasse mir zur Klärung eventueller Fragen kompetente AnsprechpartnerInnen im Hause benennen.
- Ich erstelle kundenspezifische Glossare, um die Einheitlichkeit der Terminologie sowohl im Verlauf des aktuellen Projekts als auch bei Nachfolgeaufträgen zu gewährleisten. Bei Vorliegen entsprechender Materialien des/der KundIn (siehe AGB) arbeite ich die dort verwendete Terminologie gerne ein. Die von mir erstellten Glossare stelle ich dem/der KundIn in Form einer Liste bei Abgabe des Auftrags zur Verfügung; bei Änderungswünschen (z.B. in Hinblick auf kundenspezifische Terminologie) bitte ich um entsprechende Anmerkung und Rücksendung. Gerne arbeite ich diese Änderungswünsche nachträglich ein (bitte lassen Sie mir die entsprechenden Wünsche spätestens innerhalb von 1 Woche zukommen).
- Information: Ich weise meine KundInnen darauf hin, dass es sinnvoll ist, die Übersetzung von einem/einer kompetenten MitarbeiterIn im Land der Zielsprache (z.B. in einer Niederlassung) gegenlesen zu lassen, um eventuell Korrekturen bezüglich firmenspezifischer Terminologie sowie Marketing-relevanter Formulierungen vorzunehmen; ähnliches gilt für juristisch relevante Passagen, die von der Rechtsabteilung des/der KundIn überprüft werden sollten. Auch hier bitte ich, mir entsprechende Informationen zukommen zu lassen, damit ich diese bei Nachfolgeaufträgen einarbeiten kann.
- Ständige Weiterbildung.

Referenzen

Übersetzungsdienste - sei es für Wirtschafts- oder Industrieunternehmen oder auch für Privatpersonen - erfordern normalerweise strikte Diskretion; aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle nicht Namen einzelner Firmen veröffentlichen (siehe AGB, Punkt 6). Gerne bin ich jedoch bereit, Ihnen individuell vor Erteilung eines größeren Auftrags Referenzen von KundInnen vorzulegen.


Übersicht    Startseite    Qualifikation    Leistungen und Konditionen